Inhalt

Die Völker taumeln um Jerusalem

von Timo Roller, 15. Mai 2018

Israel feiert! Das 70-jährige Bestehen eines modernen, selbstbewussten, jüdischen Staates. Dazu wurde gerade noch der Eurovision Song-Contest von einer israelischen Sängerin gewonnen. Und die Botschaft der USA ist nun in die Hauptstadt Jerusalem verlegt worden. Alle Welt schaut auf Israel – aber nicht um mitzufeiern.

Trump und Nethanjahu werden als Unruhestifter, sogar als Kriegstreiber verurteilt. Das Beenden des Atom-Abkommens mit dem Iran, Angriffe auf syrisches Gebiet, Tumulte in Jerusalem, Tote am Gazastreifen. Ursache und Wirkung werden von den Medien und vielen Politikern verdreht, denn: Der Iran breitet sich seit langem in Syrien aus, unterstützt Terrorgruppen im Libanon und im Gazastreifen. Die Hamas baut Tunnel und Raketen und schickt die Menschen im Gazastreifen als Märtyrer an den Grenzzaun. Israel schützt seine Grenzen und bedrohliche iranische Einheiten in Reichweite von Israels Grenze in Syrien werden bekämpft.

Anstatt die Fakten zu analysieren und die Lage differenziert zu beurteilen, ist es ist viel einfacher zu sagen: Israel ist schuld. Der Jud ist schuld! Alte Stereotype werden bedient. Der 3-D-Test für Antisemitismus ist bestanden: Israel bzw. die Juden delegitimieren, dämonisieren und mit Doppelstandards bewerten.

Warum blickt alle Welt nach Israel? Es gibt auch sonst an vielen Stellen der Erde Krieg und Unruhe. Eine natürliche Erklärung gibt es dafür nicht – aber eine übernatürliche! Vor 2700 Jahren schrieb der Prophet Sacharja: »Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten für alle Völker ringsumher, und auch Juda wird's gelten, wenn Jerusalem belagert wird. Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen.« (Sacharja 12,2+3)

Jerusalem als Taumelbecher und Laststein, genau das beobachten wir in der heutigen Zeit. Und auch die Gründung des Staates vor 70 Jahren war kein Zufall: »Denn ich will euch aus den Völkern herausholen und euch aus allen Ländern sammeln und wieder in euer Land bringen. … Und man wird sagen: Dies Land war verheert und jetzt ist's wie der Garten Eden, und diese Städte waren zerstört, öde und niedergerissen und stehen nun fest gebaut und sind bewohnt.« (Hesekiel 36,24+35)

Ich bin überzeugt: Während die Völker um Jerusalem taumeln, hat Gott alles im Griff. Nicht nur die Eisenkuppel (»Iron Dome«) des israelischen Militärs beschützt Israel, sondern auch Gottes Schirm, von dem in Psalm 91 geschrieben ist.

Unser Buch »Einzigartiges Israel« bringt umfassende Informationen über Israel, die Juden und den Nahostkonflikt. Nicht nur aus weltlicher Sicht, sondern auch aus biblischer. Es ist für 7,95 Euro direkt bei uns im Shop erhältlich. Leider kommt der Vertrieb über Amazon und den christlichen Buchhandel aus uns schwer nachvollziehbaren Gründen nicht in die Gänge. Dort wird das Buch 9,95 Euro kosten und ab Juni auch im MORIJA-Shop. Bis zum 31. Mai gilt aber noch der Sonderpreis von 7,95 Euro für 300 Seiten geballte Information.


Zur ersten Seite  ¦  Zum Seitenanfang


Das Buch!

»Einzigartiges Israel» als 300-seitiges-Buch (vollständig überarbeitet) für 7,95€

Sonderseiten

Startseite

Unterstützung

Impressum

Datenschutz

Kontakt

MORIJA-Projekte

Papierblatt

Archäologie und Arche Noah

Partner

MORIJA gGmbH

SCM Hänssler

Social Media

MORIJA auf Facebook

Timo Roller auf Twitter